Theresienstadt und ich

Projektzeitraum: 12.02.-31.05.2018

Träger: Förderverein der Mosaik-Grundschule Peitz e.V.

Information zum Projekt:
Mit der Maßnahme werden die Teilnehmenden mit jüdischer Geschichte, jüdischem Leben, Zeitzeugen und der Verfolgung und
Ermordung europäischer Juden in der Zeit des deutschen Faschismus berührt. Das Projekt beinhaltet ein "Workcamp", bei dem Teilnehmende sich auf die Reise nach Terezin machen, um dort 1 Woche lang intensiv zu Antisemitismus zu arbeiten. Die Besuche von Museen und Gedenkorten in Theresienstadt und Prag werden unter gedenkstättenpädagogischer Persepktive vor- und nachbereitet. Mit Hilfe des Projektes sollen die Akteure für gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und in Bezug auf rechtsextreme, antisemitische oder rassistische Aktivitäten sensibilisiert werden. Die Maßnahme fördert Empathie, stärkt das Engagement gegen demokratie- und rechtsstaatliche Phänomene und regt einen umfangreichen Diskurs zwischen jungen Menschen, Eltern und Lehrenden an, bei dem der aktuelle Bezug zu e.g. Phänomenen hergestellt wird.

Logo | Demokratie leben! Logo BBL grün  2015 lkspn logo bunt web